» Home | » Willkommensseite | » Impressum

News
» Termine für Kollegium
» Termine für Schülerinnen
» Aktuelles
» Presse

Schulprofil
» Schulleitung
» Schulprogramm
» Katholische Schule
» Europaschule
»
Gute gesunde Schule
» Besonderheiten
» Schulgeschichte
»
Häufige Fragen
» Ausstattung

Bildungsangebote
» Abschlüsse
» Sprachzertifikate
» Links

Schulleben
» Seiten für Schülerinnen
»
Aktivitäten
» Berufsvorbereitung
» Eltern
» Förderverein
»
Jahresrückblick
» Kooperationspartner
»
Partnerschule

Kontakt
» Adresse
» Anfahrt
» Anmeldeverfahren
»
Broschüren

Europäische Aktionen

Dummy

#YouthBusinessEU – Europa-Projekttage am Erzbischöflichen Berufskolleg Neuss

„Den Europagedanken im Schulalltag auch in der Pandemie erlebbar zu machen ist für unsere Schule besonders bedeutsam“, unterstrich die Lehrkraft und Projektkoordinatorin Marie Rombach-Antony. Ihr großes Engagement stellten unsere SchülerInnen an den Europatagen am 22. und 23. 06. 2021 während der Veranstaltung #YouthBusinessEU– Projekttage zu Europa und der Heimatregion“ unter Beweis.
Wie werden unsere Städte und ländliche Regionen aussehen? Wie werden wir in Zukunft in Europa leben? Und wie genau sieht unser Leben im Rhein-Kreis Neuss aus? Mit diesen Fragen setzten sich die Schülerinnen unserer Schule im Rahmen der zweitätigen Veranstaltung intensiv auseinander.
Ein besonderes Highlight war der Besuch des Abgeordneten des nordrhein-westfälischen Landtags (CDU) und stellvertretenden Bürgermeisters der Stadt Neuss, Dr. Jörg Geerlings, der zum Abschluss des Events mit den SchülerInnen in einen regen Austausch trat.
Die Projekttage sind Teil der bundesweiten Veranstaltungsreihe der gemeinnützigen GmbH EUROSOC#DIGITAL und werden vom Erasmus+ Programm der Europäischen Union kofinanziert. Das Projekt #YouthBusinessEU verfolgt das Ziel, dass sich junge Menschen mit langfristigen Entwicklungen in Europa auseinandersetzen und eigene Ideen für zukünftige Herausforderungen entwickeln – auch für die Heimatregion.
So beschäftigten sich die SchülerInnen u.a. mit dem fundamentalen Wandel von Wirtschaft und Gesellschaft durch Digitalisierung und demographischen Wandel, Europas sich verändernden Stellung in der Welt, dem Klimawandel und seinen Auswirkungen auf städtische wie ländliche Regionen und mit der Frage von Sicherheit und Grenzen. Während der Gründungswerkstatt arbeiteten die SchülerInnen dann in Gruppen zu ihrer Heimatregion. Sie sammelten Probleme, Lösungsansätze und Projektideen, die ihrer Meinung nach relevant für die Zukunft ihrer Heimatregion sind.
Ihre Ergebnisse trugen sie Herrn Dr. Jörg Geerlings detailliert vor, der die Vorschläge interessiert aufnahm. Außerdem beantwortete Herr Dr. Geerlings aktuelle Fragen zur Lokalpolitik im Bereich Klimaschutz und Digitalisierung. Er lobte die Kreativität und der Einsatz der SchülerInnen und lud sie abschließend zu weiterem Austausch und einem Besuch in den Düsseldorfer Landtag ein.
„Für das Erzbischöfliche Berufskolleg Neuss war die Veranstaltung eine wertvolle Möglichkeit, in den aktiven politischen Dialog zu kommen und europäische Werte spürbar zu machen“,  betonte auch Schulleiter Daniel Meyer.