» Home | » Willkommensseite | » Impressum

News
» Termine für Kollegium
» Termine für Schülerinnen
» Aktuelles
» Elternbrief
» Presse

Schulprofil
» Schulleitung
» Schulprogramm
» Katholische Schule
» Europaschule
»
Gute gesunde Schule
» Besonderheiten
» Schulgeschichte
»
Häufige Fragen
» Ausstattung

Bildungsangebote
» Abschlüsse
» Sprachzertifikate
» Links

Schulleben
» Seiten für Schülerinnen
»
Aktivitäten
» Berufsvorbereitung
» Eltern
» Förderverein
»
Jahresrückblick
» Kooperationspartner
»
Partnerschule

Kontakt
» Adresse
» Anfahrt
» Anmeldeverfahren
»
Broschüren

Abschluss am Wirtschaftsgymnasium


Dummy

Seit dem Schuljahr 2010/2011 kann man an unserer Schule das Abitur machen. Im Unterschied zu einem herkömmlichen Gymnasium, an dem die Oberstufe in Kursform aus den Jahrgängen 10-12 besteht, so dass Schulwechslerinnen die 10.Klasse wiederholen müssen, halten die Wirtschaftsgymnasien an der Oberstufe in den Klassen 11-13 fest. Damit sind sie besonders für vormalige Realschülerinnen (aber auch Schülerinnen anderer Schulen) geeignet, die sich im Klassenverband in größerer Ruhe auf die Prüfung vorbereiten können.

Das Wirtschaftsgymnasium bietet neben dem Abitur, das zum Studium jeder Fachrichtung an allen Universitäten berechtigt, auch die Möglichkeit, am Ende von weiteren 12 Wochen den Berufsabschluss nach Landesrecht "Staatlich geprüfte kaufmännische Assistentin" zu erwerben (Doppelqualifikation). Zusätzlich können Sie als Externe an der IHK-Prüfung zur "Geprüften Fremdsprachenkorrespondentin" teilnehmen.

Anders als am Gymnasium, wo der Oberstufenunterricht nur noch in Kursen erteilt wird, bleiben die Schülerinnen die ganzen drei Jahre lang in einem festen Klassenverband. Der erste Leistungskurs ist Betriebswirtschaftslehre, der zweite Englisch. Als zweite Fremdsprache ist Spanisch vorgesehen.

die Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe erzielt haben (bei Gymnasiastinnen ist dies bereits am Ende der 9.Klasse der Fall),
sich für Sprachen interessieren,
eine kaufmännische Tätigkeit auch in einem international operierenden Unternehmen anstreben,
sich vorstellen können, im europäischen Ausland oder weltweit zu arbeiten,
in der Schule eine Verzahnung von Theorie und Praxis möchten oder
einen Studiengang im Bereich Wirtschaftswissenschaften belegen möchten.

Da die Absolventinnen unseres Wirtschaftsgymnasiums große Vorkenntnisse im betriebswirtschaftlichen Bereich erwerben, hat die Hochschule Neuss schon im Januar 2010 mit unserer Schule einen Kooperationsvertrag abgeschlossen. Darin wird vereinbart, dass unseren Schülerinnen zwei Semester an dieser Hochschule angerechnet werden (Voraussetzung : 18 Wochen Praktikum), wodurch sich die Studienzeit entsprechend verkürzt.

Unser Kollegium hat jahrzehntelange Erfahrungen mit Schülerinnen aller Schulformen, besonders mit Schülerinnen von Real- und Gesamtschulen. Wir kennen ihren üblichen Leistungsstand am Ende der 10.Klasse, wissen aber auch, welche Qualifikationen am Ende der Klasse 13 erforderlich sind. So sind wir in der Lage, die Schülerinnen in Ruhe Schritt für Schritt zu den geforderten Leistungen zu befähigen.