» Home | » Willkommensseite | » Impressum

News
» Termine für Kollegium
» Termine für Schülerinnen
» Aktuelles
» Elternbrief
» Presse

Schulprofil
» Schulleitung
» Schulprogramm
» Katholische Schule
» Europaschule
»
Gute gesunde Schule
» Besonderheiten
» Schulgeschichte
»
Häufige Fragen
» Ausstattung

Bildungsangebote
» Abschlüsse
» Sprachzertifikate
» Links

Schulleben
» Seiten für Schülerinnen
»
Aktivitäten
» Berufsvorbereitung
» Eltern
» Förderverein
»
Jahresrückblick
» Kooperationspartner
»
Partnerschule

Kontakt
» Adresse
» Anfahrt
» Anmeldeverfahren
»
Broschüren

Besinnungstage


Computerraum

Zu den Besonderheiten unserer Schule gehören die Besinnungstage. Sie finden in der Regel nach Pfingsten statt.

Dabei sind ganz unterschiedliche Formen denkbar. In früheren Jahren sind wir gerne in Klöster oder vergleichbare Häuser gefahren. Seit einigen Jahren finden die Besinnungstage projektorientiert in unserer Schule statt. Konkret bedeutet dies, dass wir mit der ganzen Schulgemeinde an einem gemeinsamen religiösen Thema arbeiten. 2013 lautete das Motto z.B. "Kreuz", 2015 "Religionen".
Zu den Themen werden jeweils Arbeitsgruppen gebildet, die auf mannigfaltige Art und Weise diese Thematik angingen.

Un(d)glaub(l)iches – Gottes Schöpfung sein und erleben
Unter diesem Motto standen die Tage der religiösen Orientierung 2016.
In neunzehn Workshops konnten sich unsere Schülerinnen mit Themenschwerpunkten zur biblischen Schöpfungsgeschichte auseinandersetzen. Zuvor hatte man sich im Unterricht mit dem Buch Genesis beschäftigt.

So entwickelten sich zu jedem Schöpfungstag interessante Angebote:

Tag 1: Gott hat Tag (Licht) und Nacht (Finsternis) geschaffen
Workshop 1: „Licht und Schatten – Die Schöpfung als Schattenspiel“
Workshop 2: „Es werde Licht, und es ward Licht. Gott sah, dass es gut war. – Lichtmalerei“

Tag 2: Gott hat den Himmel geschaffen, indem er Wasser von Wasser trennte

Tag 3: Gott hat Meer und Land geschaffen, außerdem alle Arten von Pflanzen
Workshop 1: „Aktiv in die Natur – Eine Exkursion zu den Orten regionaler Vielfalt“
Workshop 2: „Erlebe deinen Körper – Radtour durch die Natur“
Workshop 3: „Da berühren sich Himmel und Erde – Der Schöpfung begegnen in den Parkanlagen von Schloss Dyck“

Tag 4: Gott hat das Firmament geschaffen mit Leuchten (Sonne, Mond und Sterne), die als Zeichen dienen für Festzeiten, Tage und Jahre
Workshop 1: „Dem Urknall auf der Spur – Faszinierendes Weltall"

Tag 5: Gott hat alle Arten von Wasser- und Lufttieren geschaffen

Tag 6 (erster Teil): Gott erschafft alle Arten von Landtieren
Workshop 1: „Radwanderung zum Krefelder Zoo“
Workshop 2: „Zoo Wuppertal“

Tag 6 (zweiter Teil): Gott hat den Menschen geschaffen als soziales Wesen und mit dem Auftrag, Verantwortung für die Schöpfung zu übernehmen, sie zu behüten und zu bebauen
Workshop 1: „Wiederverwertung von Plastiktüten – die Welt entlasten“

Tag 7: Gott betrachtet und vollendet seine Schöpfung, anschließend wird geruht
Workshop 1: „Und Gott chillte…“

Schöpfung insgesamt betrachtet
Workshop 1: „Poetry Slam“
Workshop 2: „Evolution versus Schöpfung?“ – Ein Besuch im Neanderthal Museum
Workshop 3: „Schöpfung des Tanzes“
Workshop 4: „Schöpfung als Motiv in der Musik“ – Möglichkeiten der Auseinandersetzung und kreativen Gestaltung
Workshop 5: „Der Künstler Tomás Saraceno und seine Schöpfung“

Am Ende der Besinnungstage stand ein gemeinsamer Gottesdienst in St. Marien, bei der der Sonnengesang des Hl. Franziskus im Mittelpunkt stand.

 



Einen Bericht über die Besinnungstage 2015 finden Sie hier.