» Home | » Willkommensseite | » Impressum

News
» Termine für Kollegium
» Termine für Schülerinnen
» Aktuelles
» Elternbrief
» Presse

Schulprofil
» Schulleitung
» Schulprogramm
» Katholische Schule
» Europaschule
»
Gute gesunde Schule
» Besonderheiten
» Schulgeschichte
»
Häufige Fragen
» Ausstattung

Bildungsangebote
» Abschlüsse
» Sprachzertifikate
» Links

Schulleben
» Seiten für Schülerinnen
»
Aktivitäten
» Berufsvorbereitung
» Eltern
» Förderverein
»
Jahresrückblick
» Kooperationspartner
»
Partnerschule

Kontakt
» Adresse
» Anfahrt
» Anmeldeverfahren
»
Broschüren

Elternbrief vom Oktober 2008


Dummy

Liebe Eltern,

für uns als katholische Schule ist die enge Zusamenarbeit zwischen Elternhaus und Schule von großer Wichtigkeit. Als enge Mitstreiter und Mitstreiterinnen möchten wir Sie an Erziehungs- und Bildungsprozessen beteiligen und Sie über das Schulleben möglichst umfassend und zeitnah informieren. In Zukunft werde ich Sie deshalb viermal jährlich in einem Elternbrief über Aktuelles in den beiden Abteilungen Marienberg und Marienhaus unterrichten.

 

In diesem Schuljahr läuft in der Abteilung Marienberg eine Vielzahl neuer Projekte an. Besonders im Bereich der Fremdsprachen und der Informationswirtschaft wollen wir unser Schulprofil noch deutlicher schärfen und damit verstärkt auf die Anforderungen einer globalisierten Welt reagieren.

 

Über den obligatorischen dreistündigen Unterricht hinaus bieten wir im Fach Englisch einen Zusatzkurs an, der interessierte SchülerInnen innerhalb von zwei Jahren auf die Fremsprachenkorrespondentenprüfung bei der IHK Köln vorbereitet. Neben dem Schulabschluss können die SchülerInnen am Ende der Jahrgangsstufe 12 gleichzeitig den Berufsabschluss FremdsprachenkorrespondentIn erwerben. In Französisch haben die SchülerInnen die Möglichkeit, zwischen zwei Angeboten wählen: DELF und CFP 1 (Certificat de Francais Professionel). Letzteres ist ein Diplom für Wirtschaftsfranzösisch, das von der Pariser Industrie- und Handelskammer ausgestellt wird.

 

Neben diesem erweiterten Fremdsprachenangebot wird das Fach Politik in einigen Kursen bilingual unterrichtet.

 

Seit diesem Schuljahr ist die Abteilung Marienberg zertifiziert, den Staatlichen EDV-Führerschein vergeben zu können. Er ist in das Fach Informationswirtschaft integriert. Innerhalb von zwei Jahren werden acht Module nach europäischen Standards unterrichtet. Vor den Oktoberferien wurde die Prüfung zum ersten Modul von unseren Schülerinnen bereits äußerst erfolgreich abgelegt.

 

Unser Praktikumsangebot können wir in diesem Schuljahr durch die Kooperation mit den St. Augustinus-Kliniken gGmbH erweitern. Am 21.10.2008 stellte der Vorsitzende der Geschäftsführung des St. Augustinus-Kliniken gGmbH Herr Paul Neuhäuser im Rahmen unserer Vortragsreihe „Schule trifft Wirtschaft“ die St. Augustinus-Kliniken in unserer Schule vor und informierte  über Ausbildungsangebote.

 

In Zukunft streben wir auch Praktikumsmöglichkeiten im europäischen Ausland an. Als einen ersten Schritt zu diesem Ziel streben wir z.Z. Partnerschaften mit Schulen im Ausland an. Unmittelbar vor den Oktoberferien hat sich eine Möglichkeit mit einer italienischen Handelsschule mit dem Schwerpunkt Touristik in der Nähe von Neapel ergeben. Vom 7. - 14. Dezember sind 14 Schülerinnen in unserer Schule zu Gast. Der Gegenbesuch erfolgt im März 2009.

 

Ab diesem Schuljahr gibt es die lang ersehnte Theater-AG, die von Herrn Esters geleitet wird.

 

Auch in der Abteilung Marienhaus ist vieles in Bewegung. Seit Februar 2008 existiert ein Kooperationsvertrag mit der Katholischen Fachhochschule NRW. Er ermöglicht unseren Studierenden der Fachschule für Sozialpädagogik, nach dem Berufspraktikum direkt ins dritte Semester des Bachelor-Studiengangs „Bildung und Erziehung im Kindesalter“ einzusteigen. Im kommenden Schuljahr planen wir die Einführung eines neuen Bildungsgangs: Allgemeine Hochschulreife plus ErzieherIn (das Genehmigungsverfahren bei der Bezirksregierung läuft). Die Möglichkeiten, das Vollabitur mit einem staatlich anerkannten Berufsabschluss zu erwerben, eröffnet jungen Menschen hervorragende Möglichkeiten sowohl im Inland als auch im Ausland.

 

Neben diesen Großprojekten finden eine Vielzahl kleinerer Projekte statt. Die bereits im vergangenen Schuljahr im Kreishaus Neuss ausgestellten Exponate von Studierenden zum Thema „Kunst für Kinder“ werden im Oktober in Kaarst zu sehen sein.

 

Liebe Eltern, ich denke, dieser kleine Überblick macht deutlich, dass wir ständig bemüht sind, unsere Ausbildungsangebote zu optimieren und zu erweitern zum Wohl Ihrer Töchter und Söhne. Wir wissen, dass wir Eltern an unserer Schule haben, die uns in unseren Zielen unterstützen.

 

Gerda-Maria Himmels
- Schulleiterin -