» Home | » Willkommensseite | » Impressum

News
» Termine für Kollegium
» Termine für Schülerinnen
» Aktuelles
» Presse

Schulprofil
» Schulleitung
» Schulprogramm
» Katholische Schule
» Europaschule
»
Gute gesunde Schule
» Besonderheiten
» Schulgeschichte
»
Häufige Fragen
» Ausstattung

Bildungsangebote
» Abschlüsse
» Sprachzertifikate
» Links

Schulleben
» Seiten für Schülerinnen
»
Aktivitäten
» Berufsvorbereitung
» Eltern
» Förderverein
»
Jahresrückblick
» Kooperationspartner
»
Partnerschule

Kontakt
» Adresse
» Anfahrt
» Anmeldeverfahren
»
Broschüren

Dummy

 

"Ich hatte keine besondere Geschichte oder Intention, diese Schule zu besuchen. Nur durch Zufall habe ich vom Berufskolleg Marienberg erfahren. Ehrlich gesagt war ich erstmals sehr abgeschreckt. Doch der gute Ruf überzeugte mich. Also habe ich mich trotz meiner Zweifel angemeldet, was sich nun als sehr positiv herausstellt. Nachdem ich den wirklichen Schulalltag miterlebt hatte, gefiel mir die Schule auf Anhieb sehr.  Die Gebete, Messen und die reine Mädchenschule wurden schnell zur schönen und angenehmen Gewohnheit.
Heute, nach einem Jahr, bin ich Oberstufenschülerin, was ich keinesfalls bereue. Auch jetzt noch gefällt mir das Beten, der Umgang mit den Lehrern und die persönliche Umgebung und Atmosphäre in der Schule. Wenn ich etwas nicht verstehe, wird mir immer geholfen, und keiner wird stehen gelassen.
Ich gehe eigentlich immer gerne zur Schule."
Lisa    O III

"Vorurteile einer Mädchenschule ; Zickenkrieg, nur Gequatsche ? FALSCH ! Das Berufskolleg Marienberg ist anders. Streit wird hier vermieden, Gequatsche findet nicht statt, da der Unterrichtsstoff so interessant ist, dass dafür keine Zeit bleibt. Für mich war es die richtige Entscheidung, die Schule zu besuchen. Ich habe keine Hemmungen mehr, Vorträge zu halten, da kein Junge anfängt zu lachen. Es ist auf einer Mädchenschule einfach alles viel entspannter. Ich bin froh, hier sein zu dürfen, und möchte am liebsten gar nicht mehr weg."
Lisa   O II

"Berufskolleg Marienberg ?
Klein, aber fein!"
Sarah & Maureen   O II

"Ich habe das erste Mal von dieser Schule von einer Freundin gehört. Doch zuerst war ich etwas skeptisch, ob ich auf diese Schule gehen soll, da sie ziemlich weit weg ist und ich nicht genau wusste, ob es ´was für mich wäre, auf eine Mädchen schule zu gehen. Als ich mich ein wenig informiert habe, habe ich erfahren, dass diese Schule einen guten Ruf hat. Dadurch habe ich mir gedacht, dass sich dies positiv auf meine weiteres Leben auswirken kann. Ich habe mir einen Termin für ein Gespräch geben lassen, was sehr positiv verlief. Letztendlich hat mich das Gespräch überzeugt, auf diese Schule zu gehen und es einmal auszuprobieren, auf eine Mädchenschule zu gehen.
Bis heute habe ich meine Entscheidung nicht bereut."
Yasmin   U II

"Ich habe mich für diese Schule entschieden, da sie einen guten Ruf hat und im Umkreis von Neuss sehr bekannt ist.
Die familiäre Atmosphäre auf der Schule gefällt mir sehr, und dies ist für mich ein wichtiger Punkt. Was ich auch noch total super an der Schule finde, ist, dass uns die Lehrer auf unserem beruflichen Weg unterstützen und wir nicht im Stich gelassen werden."
Joyline   O I

"Für mich war eigentlich von Anfang an klar, dass ich auf das Berufskolleg Marienberg gehe, da meine beiden Cousinen und meine beste Freundin sehr von dieser Schule geschwärmt haben. Sie haben erzählt, dass die Lehrer nett und zuvorkommend sind und alle Probleme gezielt angehen. Zudem haben mich der gute Ruf und eine reine Mädchenschule angesprochen. Am Tag der offenen Tür habe ich sehr schnell gemerkt, dass auch das Klima der etwas kleineren Schule besser ist als auf einer großen Schule."
Carina   U II

"Für mich war es von Anfang an klar, ich möchte auf diese Schule und auf keine andere!
Fasziniert hat mich, dass es eine kleine Schule, aber mit großer Wirkung ist. Hier kann man einen guten Abschluss machen und das in kleinen Klassen. Bei einem „Kennlerntag“ wird die Klasse automatisch zusammengewiesen. Auf der Schule kennt jeder jeden, und niemand wird ausgeschlossen. Die Atmosphäre ist einfach super! Unsere Lehrer gestalten den Unterricht spannend und mit interessanten Themen. Dazu ist das Schülerinnen-Lehrer Verhältnis super, wenn man Fragen hat, kann man einfach mit den Lehrern sprechen, egal, um welche Themen es sich handelt. Gerne beraten unsere Lehrer uns auch bei Berufsfragen, und sie geben uns Angebote und Hilfestellungen für unser Berufsleben.
Da wir auf einer Mädchenschule sind, braucht man keine ‚Angst’ zu haben, ausgelacht zu werden, wenn man etwas Falsches gesagt hat. Es ist einfach wie in einer großen Familie auf dem Berufskolleg Marienberg. Es macht Spaß, hier zur Schule zu gehen und in einer guten Atmosphäre zu lernen. Ich bin froh, hier auf die Schule gekommen zu sein..!"
Jacqueline    O II

"Ich bin auf diese Schule gekommen, weil ich dachte, dass auf einer reinen Mädchenschule eine viel bessere Unterrichtsatmosphäre herrscht, was sich, nachdem ich jetzt hier bin, auch bestätigt hat. Außerdem habe ich von Freundinnen nur Positives gehört, die hier zur Schule gehen. Man muss hier nicht mit Angst zur Schule gehen, sondern kann sich auf einen angenehmen Schultag freuen, wo man keine Angst haben muss, im Unterricht etwas Falsches zu sagen."
Sabrina   U II

"Die meisten von uns kommen von großen Schulen und sind einen aufreibenden, lauten und ungeordneten Schulalltag gewohnt, doch schon am "Kennenlern-Tag" des Berufskollegs Marienberg wird einem bewusst und auch mitgeteilt, dass ausschließlich Mädchen diese Schule besuchen. Auch die angenehm "kleine Größe" der Schule, sowie die Lehrer- und Schülerinnenanzahl lässt uns nachmittags zufrieden und ungestresst nach Hause gehen. Durch die familiäre Art, die auf den Gängen des Berufskollegs herrscht, entsteht ein super Verhältnis zwischen den verschiedenen Klassen und vor allem auch Lehrern.
Die vielen Angebote und Hilfestellungen für das spätere (Berufs) Leben sind sehr hilfreich, und ich rede, glaube ich, für alle Schülerinnen, wenn ich sage, dass diese berufsvorbereitende Schule uns sehr hilft und wir sehr dankbar sind, 2 Jahre hier zu verbringen !"
Christina    O II

"Ich habe mich entschlossen, diese Schule zu besuchen, weil sie einen guten Ruf hat. Zudem hat eine Freundin mir diese Schule empfohlen. Sie hat mir viel Positives erzählt, und ich fand es sehr gut, dass es eine reine Mädchenschule ist. Am Tag der offenen Tür hat mir die Schule auch sehr gut gefallen, die Lehrer kamen alle sehr sympathisch rüber."
Katrin    U II

"Ich bin zu dieser Schule gegangen, da sie einen guten Ruf hat und durch die kleinen Klassen sehr gemütlich wirkte. Die Lehrer und Schülerinnen sind alle sehr nett, und ich fühle mich sehr wohl hier."
Anna   O III

"Ich habe mich für diese Schule entschieden, weil sie einen echt klasse Ruf hat und es hier nur Mädchen gibt! Außerdem sind die Klassen nicht so groß wie auf anderen Schulen, dadurch ist das Lernklima viel gelassener und der Lehrer bzw. die Lehrerin kann auf jedes einzelne Mädchen eingehen und ihr helfen. Ich bin unglaublich froh, hier zu sein, man fühlt sich hier einfach richtig gut aufgehoben, und man ist hier vor allem wirklich „willkommen“. Ich finde es auch gut, dass wir hier von allem so sehr unterstützt werden und der Glaube auch einen Platz im Alltag hat."
Kim   O I



"Ich bin zum Marienberg gegangen, da ich von der hervorragenden Klassengemeinschaft und der guten Zusammenarbeit zwischen Schülern und Eltern gehört habe. Außerdem ist es ein Traum für jede Schülerin, mittags im Nudelhaus mit den Mädels aus der Klasse essen zu gehen oder sich in der Pause kurz ein neues Oberteil zu kaufen."
N.N.

"Ich bin auf diese Schule gegangen, da einige aus meiner Familie hier waren/sind und diese eigentlich nur positive Erfahrungen gemacht haben. Außerdem finde ich es gut, dass es eine Mädchenschule ist, da so die Lernatmosphäre meiner Meinung nach besser ist. Da es eine kleine Schule ist, gibt es kleinere Klassen, und alles ist übersichtlicher als in so großen Schulen."
Carolin   U II

"Ich habe mich für das Berufskolleg Marienberg entschieden, da ich bereits im Vorfeld viel Gutes über die Schule und den Unterricht nur mit Mädchen gehört habe. Des Weiteren hat mich das Bildungsangebot im kaufmännischen Bereich und großen Chancen auf einen guten Ausbildungsplatz nach dem Fachabitur in der Entscheidung bestärkt, mich für diese Schule zu entscheiden."
Vanessa   U II

"Ich bin auf diese Schule gegangen, da sie einen sehr guten Ruf hat. Zudem ist es eine kleine Schule, und es herrscht eine private und familiäre Atmosphäre.
Im ersten Moment dachte ich, dass ein totaler „Zickenkrieg“ herrscht, da es eine Mädchenschule ist. Doch ganz im Gegenteil. Die Lernatmosphäre isst viel besser, und man versteht sich untereinander, da jeder jeden kennt.
Man wird von den Lehrern beispielsweise auch beim Schreiben von Bewerbungen und in anderen Lebenslagen unterstützt."
Sarah    O I



"Ich bin auf diese Schule gegangen, weil ich viel Positives über die Schule gehört habe und ich wissen wollte, wie es ist, wenn nur Mädchen in einer Klasse sind.
Es ist eine kaufmännische Schule, das hat mich sehr angesprochen, da ich nie etwas im sozialen Bereich machen wollte, sondern im kaufmännischen Bereich. Diese Schule gibt mir viele Möglichkeiten, für das weitere Berufsleben zu lernen."
Carolin   U II

"Ich habe mich am Berufskolleg Marienberg angemeldet, weil ich auf eine katholische Schule wollte. Des Weiteren fand ich es interessant, auf eine Mädchenschule zu gehen, dass die Klassen und die Schule nicht sehr groß sind, weil da ein besseres Klima herrscht. Mit ein Grund war noch, dass ich mich für den Bereich „Wirtschaft und Verwaltung“ interessiere."
Phyllis   U II

"Ich habe mich für das Berufskolleg Marienberg entschieden, weil ich nur positive Rückmeldungen von Freunden, die hier auf der Schule sind/waren, gehört habe. Außerdem hat die Schule einen guten Ruf, und die Internetseite hat mir zusätzlich Informationen auch über die Fächer gegeben, die mir dann sehr zusagten und meine Entscheidung erleichtert haben."
Kristin   U II

"Meine Gründe, warum ich auf diese Schule gegangen bin, sind: weil sie eine Mädchenschule ist und somit ein besseres Arbeitsklima entsteht. Außerdem ist meine Schwester auf dieser Schule und konnte mir nur positive Sachen über die Schule und die Lehrer erzählen. Auch der Tag der offenen Tür hat mich von dieser Schule überzeugt, und somit habe ich mich für Marienberg entschieden."
Janice    U II


"Ich habe mich entschlossen, auf die Höhere Handelsschule zu gehen, da meine Mutter bereits vor 30 Jahren hier ihr Abitur gemacht hat. Von ihren Erzählungen war ich sehr angetan, dass ich, nachdem ich einen Blick auf die Internetseite geworfen hab, mich angemeldet habe."
Darlene    UII

"Klein aber fein! Das Berufskolleg Marienberg war die richtige Entscheidung für meinen weiteren Lebensweg. Die Stimmung ist ausgelassen, und durch die Größe der Schule kennt hier jeder jeden. Es ist eine reine Mädchenschule, was ich sehr positiv finde, weil die Hemmungen einem schneller „abfallen“. Die Atmosphäre ist allgemein sehr familiär. Ich gehe gerne zur Höheren Handelsschule Marienberg."
Yvonne   O II

"Ich bin auf diese Schule gegangen, weil ich von vielen Mädchen gesagt bekommen habe, dass dies eine sehr ordentliche Schule ist, man viel und gut lernt und das Lehrer/Schülerverhältnis auch sehr gut sei.
Zudem war meine Mama hier drauf und hat mir auch sehr viele positive Dinge erzählt, die ich auch schon oben erwähnt habe. Ich finde an dieser Schule sehr gut, dass es eine katholische und reine Mädchenschule ist. Ich habe auf einer Mädchenschule keine Angst, mich zu melden, da kein doofer Spruch von einem Jungen kommen kann."
Johanna   U II

"Ich habe mir diese Schule eigentlich vordergründig wegen des guten Rufs ausgesucht. Als das Schuljahr hier dann begann, ich die neue Klasse kennenlernte und die Atmosphäre hier mitbekam, merkte ich schnell, dass ich mich hier wohlfühlte. Der Unterschied zu meiner vorherigen Schule ist, dass die Atmosphäre viel familiärer ist, der Klassenzusammenhalt viel größer und wir mit den Lehrern an einem Strang ziehen. Dadurch merke ich, dass mir das Lernen mehr Spaß macht und mir Erfolge leichter fallen. Wenn man ein Problem hat, was mit der Schule oder der Berufswahl zu tun hat, stehen die Lehrer mit Rat und Tat zur Seite. Dank der vielen verschiedenen Möglichkeiten, sich über Berufe zu informieren und Kontakte zu knüpfen, fühle ich mich optimal auf das Berufsleben vorbereitet. Alles in allem bin ich glücklich, mich für diese Schule entschieden zu haben."
Anna    O II


"Ich bin auf dieser Schule, da sie einen sehr guten Ruf hat. Zudem sind die Klassen kleiner. Auf dem Tag der offenen Tür hat mich die Schule sehr angesprochen. Ich fand die Lehrer sehr nett."
Carolin    U II

 

Zurück zur Seite "Das sind wir"